Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektdetails „Wunschkinder“
Artikelaktionen

„Wunschkinder“

Ein Theater- und Wissenschaftsprojekt zur Technisierung der menschlichen Fortpflanzung

Homepage des Projektes

Kooperation des Theaters Freiburg mit dem Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Freiburg

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

Laufzeit: November 2010 bis Mai 2011

Leiter: Barbara Mundel, Prof. Dr. Giovanni Maio, Dr. Oliver Müller, Uta Bittner, Dr. Joachim Boldt

Koordination: Franziska Krause


In Fortsetzung des Projekts „Optimierung des menschlichen Gehirns“ werden nach den Neurotechnologien nun die ethischen und sozialen Aspekte der modernen reproduktionsmedizinischen Techniken zum Thema der gemeinsamen Arbeit gemacht: Was bedeutet es, dass das Kinderkriegen auf verschiedenen Ebenen kontrolliert und „gestaltet“ werden kann?

In einer Recherchephase werden mit verschiedenen von Instituts- und Theaterseite betreuten Arbeitsgruppen, bestehend aus interessierten Laien und „Betroffenen“, die relevanten Fragen und Probleme in Zusammenarbeit mit der Gynäkologie/ Reproduktionsmedizin des Uniklinikums erarbeitet.
Diese Vorarbeiten münden im Mai 2011 in ein Themenfestival/Kongress und in eine Theaterinszenierung.

Kontakt

Albert-Ludwigs-
Universtität Freiburg

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

Stefan-Meier-Str. 26
D-79104 Freiburg

Tel.: +49 (0)761/203-5033
Fax: +49 (0)761/203-5039
E-Mail: Sekretariat

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo-Fr, 9:00-12:30 Uhr

Benutzerspezifische Werkzeuge