Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektdetails Bioethik-Nachwuchsgruppe
Artikelaktionen

Bioethik-Nachwuchsgruppe

Zur Relevanz der Natur des Menschen

newton.jpgDurch jüngste Fortschritte biomedizinischer Verfahren ist die Natur des Menschen in immer stärkerem Ausmaß in den Bereich technischer Verfügbarkeit und bewusster Veränderbarkeit gebracht worden. Vor diesem Hintergrund ist die übergeordnete Leitfrage dieser Nachwuchsgruppe, ob und in welcher Weise die Natur des Menschen selbst als Orientierungsmarke für Zulässigkeit und Grenzen solcher Veränderungen dienen kann.
Die Nachwuchsgruppe ist auf acht Jahre angelegt (Oktober 2004 bis September 2012). Das Projekt ist durch die Ausrichtung seiner Mitarbeiter sowie die Aufteilung der Bearbeitungsaufgaben interdisziplinär angelegt (v.a. Philosophie, Theologie, Medizin, Biologie) und schließt an Vorarbeiten und Kooperationen aus dem Projekt zum Status des extrakorporalen Embryos (Leitung: Prof. Dr. Maio) an.

 

Zahlen & Fakten:

  • Laufzeit: Oktober 2004 bis September 2012
  • Förderung durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Leitung: Prof. Dr. Giovanni Maio
  • Nachwuchsgruppenleitung: Dr. Oliver Müller
  • Mitarbeiter: Boris Eßmann

 

Kontakt

Albert-Ludwigs-
Universtität Freiburg

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

Stefan-Meier-Str. 26
D-79104 Freiburg

Tel.: +49 (0)761/203-5033
Fax: +49 (0)761/203-5039
E-Mail: Sekretariat

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo-Fr, 9:00-12:30 Uhr

Benutzerspezifische Werkzeuge